Imkerei
Heinfried Ramprecht
Rupertiweg 8
9334 Guttaring

info@imkerei.at

+43 4262 8229
+43 664 3377196
Warenkorb:
Keine Artikel

Zum Warenkorb >> 

Zirbenöl 20ml





Zirben wachsen unter äußerst schwierigen Bedingungen im Hochgebirge. Aus 100 kg Zirbennadeln, Zweigspitzen und Ästen entsteht durch Destillation 1 Liter ätherisches Zirbenöl.

Die wertvollen Inhaltsstoffe dieses Naturproduktes gelten als reinigend und klärend, stärken die Ausdauer und fördern die Kraft.

Das ätherische Zirbenöl wird bei Inhalationen gegen Erkältungen, Entzündungen der Nebenhöhlen, sowie Schlafstörungen eingesetzt. Zusätzlich werden Atemwege befreit, eine Verbesserung der Nasenatmung sowie eine schleimlösende Wirkung bei Husten erzielt (Linderung bei Atemwegserkrankungen, Erkältungen, Bronchitis, Nebenhöhlenentzündungen, Kopfschmerzen, unreiner Haut). Durch die durchblutungsfördernde Wirkung des Zirbenöls werden eine vertiefte Atmung und die Durchblutung begünstigta. Konzentrationsschwäche, Schlaflosigkeit und mentale Erschöpfung werden verbessert. Zusätzlich wirkt Zirbenöl entzündungshemmend, harnabsondernd und blutreinigend. Auch für Seifen, Saunaaufgussöl, Sonnenöl, Möbelpolitur und als natürlicher Duftstoff bei Naturfarben wird Zirbenöl eingesetzt.

Stärkung der Abwerkräfte

Ein bis zweimal täglich bis zu fünf Tropfen Zirbenöl mit einem Teelöffel Honig vermischen; pur oder in einer Tasse lauwarmem Wasser oder Tee gelöst zu sich nehmen.

Zirbenölinhalation bzw. Saunaaufguss

Zum Inhalieren einige Tropfen Zirbenöl in heißes Wasser geben.

Zirbenöl als Haut- und Massage-Öl

5-10 Tropfen Zirbenöl mit 50ml Mandel- Jojoba- oder Rosenöl vermischen.

Zirbenöl wirkt durchblutungsfördernd und lindert auf diese Weise Muskelverspannungen und Rheuma.

Bei Neuralgien (Nervenschmerzen) helfen Umschläge und Waschungen: Dafür 20 Tropfen Zirbenöl mit einem Glas abgekochtem Wasser vermengen.

Zirbenölbad

8-15 Tropfen Zirbenöl kommen auf 4 EL Rahm, Milch, Heilerde oder Meeressalz. Zirbenölbäder wirken beruhigend bei Schlafstörungen oder starker nervlicher Belastung.